Marktbericht Würmtal

Aus der einzigartigen Marktkenntnis von RIEDEL und den statistischen Daten des renommierten Analysten bulwiengesa ist ein exklusives Kompendium entstanden, das weit über ähnliche Veröffentlichungen hinausgeht: Nutzen Sie den aktuellen RIEDEL Marktbericht für das Würmtal als hilfreichen und vertrauenswürdigen Ratgeber für Ihre Immobilienpläne und lassen Sie sich kundig durch eines der schönsten Quartiere des Münchner Umlandes führen.

Wohnlagequalitäten in Gräfelfing

Wohnlagequalitäten

Das Würmtal zählt zu den bevorzugten Wohngegenden der Region um München bietet wichtige Standortvorteile. Zum einen finden die Bewohner im Würmtal eine zur Großstadt idyllische, vergleichsweise ruhige Wohnlage in einer landschaftlich reizvollen Umgebung in Nachbarschaft zum Fünf-Seen-Land. Zum anderen ist München mit seinen vielen urbanen Angeboten durch den S-Bahn-Anschluss.

Preisniveau Einfamilienhäuser

Preise Einfamilienhäuser

Die durchschnittlichen Kaufpreise stiegen in den letzten fünf Jahren um +40 % auf 2,4 Mio. €. Im oberen Marktsegment stiegen die Preise um +6 %, d.h. Häuser mit stark gehobener Ausstattung und entsprechenden Grundstücken wurden zu rund 2,9 Mio. € verkauft. Pro Quadratmeter konnten zuletzt 11.500 €/m² erzielt werden, fünf Jahre zuvor waren es nur 8.300 €/m² (+39 %).

Preise nach Baualtersgruppen

Preise nach Baualtersgruppen

Der Durchschnittswert für gründerzeitliche Villen im Würmtal lag 2018 bei 10.700 €/m² mit absoluten Preisen von 2,75 Mio. € in den Top-Lagen. Für sanierte Häuser mit Baujahr 1970 bis 1980 ließen sich 2018 Top-Werte von 11.000 €/m² erzielen. Bei neueren Baujahren bis 2000 waren im Mittel dagegen nur 9.100 €/m² üblich. Neubauten ab 2010 erzielten im Schnitt 11.700 €/m². Im Maximum konnten hier mit rund 23.000 €/m² die höchsten Quadratmeterpreise erreicht werden.

Karin Schlapka
Leitung Büro Gräfelfing
Immobilienmaklerin