Marktbericht Region Starnberg

Aus der einzigartigen Marktkenntnis von RIEDEL und den statistischen Daten des renommierten Analysten bulwiengesa ist ein exklusives Kompendium entstanden, das weit über ähnliche Veröffentlichungen hinausgeht: Nutzen Sie den aktuellen RIEDEL Marktbericht für den Starnberger See als hilfreichen und vertrauenswürdigen Ratgeber für Ihre Immobilienpläne und lassen Sie sich kundig durch eines der schönsten Quartiere Münchens führen.

Wohnlagen in Starnberg

Wohnlagequalitäten

Die vielerorts von Villenvierteln geprägten Wohnlagen am Starnberger See gehören zu den absoluten Top-Adressen für exklusives und naturnahes Wohnen, vor allem die Uferlagen sind absolut begehrt. Auch die unmittelbare Anbindung an das Münchener Verkehrsnetz bietet für Berufstätige klare Vorteile. Ausreichend bildungsorientierte als auch einzelhandelsbezogene Angebote sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Preise Einfamilienhäuser Starnberg

Preise Einfamilienhäuser

Die positive Tendenz beim Preisniveau verkaufter Häuser entwickelt sich weiterhin sehr gut. So stieg der durchschnittliche Preis für Häuser mit gehobener Ausstattung im Jahr 2018 auf 3,5 Mio. €, was einem Anstieg von +42 % in den vergangenen fünf Jahren entspricht. Auch die positive Entwicklung der erzielten durchschnittlichen Quadratmeterpreise im Zeitraum von 2014 bis 2018 um + 33 % von 9.000 €/m² auf 12.000 €/m² untermauert die durchwegs positive Entwicklung für Häuser in diesen Gebieten.

Preise nach Baualtersgruppen Starnberg

Preise nach Baualtersgruppen

Für Einfamilienhäuser mit Baujahr ab 2010 ließen sich im Jahr 2018 Verkaufspreise von durchschnittlich 3,6 Mio. € erzielen. Die Durchschnittspreise lagen für sanierte Altbauten bei 3,0 Mio. €. Daraus ergaben sich durchschnittliche Quadratmeterpreise bei sanierten Gründervillen um 10.400 €/m², bei Neubauten jüngeren Datums um 10.900 €/m². Einfamilienhäuser mit Baujahr von 1970 bis 2000 wurden im Durchschnitt für 1,8 Mio. € veräußert.

Karin Schlapka
Leitung Büro Gräfelfing
Immobilienmaklerin