Immobilienmarkt München: Anhaltend hohe Nachfrage

28.03.2018

Immobilienmarkt München: Anhaltend hohe Nachfrage

Die geringe Bautätigkeit bei gleichzeitig immer knapper werdenden Flächen in München führte bei einem anhaltend niedrigen Zinsniveau zu deutlichen Miet- und Preissteigerungen in allen Segmenten auf dem Münchner Wohnungsmarkt. Dabei stiegen die Preise für Eigentumswohnungen deutlich stärker als die Wohnungsmieten.

Marktverlauf 2017:

  • Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen im Erstbezug lagen 2017 in sehr guten Lagen bei durchschnittlich 15.000 Euro/m² (+100 % seit 2011); bei Wohnraum im Bestand (maximal 20 Jahre alt) wurden durchschnittlich 12.000 Euro/m² (+150 % seit 2011) erzielt.

  • Die 2017 erschienenen Bodenrichtwerte zeigen eine dynamische Wertentwicklung für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Steigerungsraten waren dabei durchweg zweistellig und lagen in den gehobenen Wohnlagenbei durchschnittlich über 30%.  Freistehende Einfamilienhäuser (Bestand 150 bis 400 m² Wohnfläche und 600 bis 1.600 m² Grundstück) wurden in sehr guten Lagen 2017 für durchschnittlich 2,4 Mio. Euro (+71 % seit 2011) verkauft.


Trend 2018:

  • Der Wohnimmobilienmarkt München ist auch im Jahr 2018 bisher geprägt von Angebotsknappheit, niedrigen Zinsen, starker Zuwanderung und anhaltend hoher Nachfrage bei zu geringer Bautätigkeit im Stadtgebiet.

  • Dadurch lässt sich trotz bereits eingeleiteter Zinswende eine weiterhin positive – wenn auch vermutlich etwas gebremste – Wertentwicklung auf dem Münchner Wohnungsmarkt ableiten. Die Vermarktungszahlen von Riedel Immobilien in den ersten beiden Monaten des Jahres 2018 bestätigen diese Erwartung.

  • Nachfragerückgänge oder massive Angebotszuwächse sind auf dem Münchner Wohnimmobilienmarkt aktuell nicht zu erkennen. Insbesondere wird - trotz einer gestiegenen Fremdkapitalquote auf rund 70% (Quelle: Interhyp) - im Vergleich zu sogenannten „Immobilienblasen“ in anderen Ländern noch sehr viel Eigenkapital beim Immobilienerwerb eingebracht. 

  • Für eine Fortsetzung der Preissteigerungen sprechen sowohl die weiterhin hohe Nachfrage nach Immobilien zur Eigennutzung als auch das große Interesse von Investoren nach Wohnimmobilien, die zusätzlich am Markt aktiv sind.

  • Nicht zuletzt dürfte die hohe Auslastung der Bauunternehmen die angespannte Preislage in nachfragestarken Städten wie München weiter verstärken. Seit dem Jahr 2015 sind die Herstellungskosten um 30% gestiegen.


Fragen & Beratung:

Sollten Sie weitere Fragen zur aktuellen Marktlage haben oder eine kostenlose und unverbindliche Bewertung Ihrer Immobilie wünschen, freuen wir uns über Ihren Anruf!

Ansprechpartner

  • Markus Riedel

    Markus Riedel

    Geschäftsführender Gesellschafter Diplom-Kaufmann

    +49 89 159455-13
    Email senden